• Dies&Das

    Abwarten und Tee trinken

    Ich kann diese Woche eigentlich kaum etwas berichten. Tee habe ich getrunken. Und darauf gewartet, dass die Polizei sich meldet. Kurz nach meinem Post, letzten Samstag, bin ich los noch ein paar Dinge erledigen. Und wurde Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht. Passiert ist mir zum Glück nichts. Das Auto ist gefühlt ein wirtschaftlicher Totalschaden, der flüchtige PKW vermutlich nicht auffindbar, da ich mir das Kennzeichen nicht merken konnte. Aber der Schreck war groß, da ich nach dem angetäuschten Haltemanöver noch versucht habe dem PKW zu folgen, aber mit 90-100km/h durch eine 30 Zone, war mir am Ende zu heikel. Einen Funken Hoffnung habe ich noch. Aber der Glauben an das Gute im Menschen schwindet. Die ganze Sache hängt meinem Kopf auf jeden Fall noch nach. Das Virus Das Thema Corona wird uns vermutlich auch noch sehr lange…

  • Dies&Das

    Doch wieder Politik

    Die Woche war kurz, aber auch wieder nicht. Mein geschichtlich interessiertes Ich hat vor 4 Jahren bzw im Januar 2017 geweint, bei der Vereidigung von Donald Trump. Dieser Tage verdrängt die Politik das Thema Corona ein wenig aus dem Fokus. Irgendwie länger als einem lieb ist. Carina bloggte soeben über ihre Granny Squares. Und Rückblickend auf die vergangenen fünf Tage, Carinas Geschichte, und die immer mehr blauen Punkte der united States, die nicht mehr ununited sein könnten, mag ich die Squares. Sie haben eine Bedeutung.   Geschichte ist irreparable Politik. (Sigmund Graff)   Und trotz aller Freude, dass es für die Demokraten wohl gut auszugehen scheint, so ist dieser Wahlkampf, mit Allem drum herum, ein absolutes Grauen. Ein Präsident, der haltlose Thesen in den Raum wirft, die Demokratie eines Landes mit Füßen tritt wo er doch eigentlich…

  • Dies&Das

    Nein! Doch! Ohh!

    Kaffee

    Kennt heutzutage noch jemand den guten Louis de Funès? Ich habe als Kind die Filme geliebt. Die diversen Filme aus der Balduin Reihe, Fantomas, Rabbi Jacob (besitze ich bis heute auf DVD) und einer seiner letzten Filme: Louis und seine ausserirdischen Kohlköpfe. Eines der legendärsten Filmzitate ist wohl aber „Nein! Doch! Ohh!“, ursprünglich aus dem Film Oscar, so nachhaltig umgesetzt schlussendlich  in „Hasch mich – ich bin der Mörder“. Ach was war das damals noch für eine geniale Filmkultur. „Nein! Doch! Ohh!“ denkt man sich dieser Tage aber auch regelmäßig. Das war wohl auch einer der Gründe, warum ich seit Anfang Oktober keine Motivation hatte, hier einen Beitrag zu leisten. Zu groß was die Verwunderung über die (Re-)Aktion der Menschen. Gerade jetzt, 4:20 Stunden vor Lockdown 2.0, sitzen in der Eckkneipe unten im Haus ziemlich viele grölende…

  • Dies&Das

    Urlaubsreif

    Ich bin Urlaubsreif. Aktuell gibt es aber im Job so viele Brandherde, sodass zur Ruhe kommen eher unmöglich ist. Mein Chef könnte jederzeit Papa werden und verschwindet dann erst mal in der Nachwuchs-Kennenlern Phase. Meine Auszeit muss also etwas warten. Entsprechend wenig habe ich zu berichten. Auf den Nadeln läuft es gerade mehr rückwärts als das es Fortschritt gibt. Dazu bei Gelegenheit mal mehr. Ich habe mich dieses Wochenende erneut im Backen geübt. Am Samstag wollte das Baguette nicht aufgehen, die Brötchen heute morgen um so mehr. Es wurden Mini Brote, die mehr als satt gemacht haben, also alles halb so wild. Und Übung macht schließlich den Meister.  Mitgelitten habe ich mit Carina und ihrer Familie. Technik-Nerd Gefreut habe ich mich bei der Telekom ein Schnäppchen zu machen. Mein aktuelles Samsung Galaxy S10 war ähnlich Urlaubsreif wie ich,…

  • Dies&Das

    In Meckerlaune

    Eigentlich bin ich ein generell positiver Mensch. Manche würden sagen, ich bin Harmoniebedürftig. Aber streiten kann ich mich auch sehr gut, wie der ein oder andere Arbeitskollege regelmäßig mitbekommt. Aktuell bin ich aber generell in Meckerlaune, da mein Gerechtigkeitssinn etwas zu leiden hat. Alles fing Anfang der Woche an, ich erwartete eine DHL Sendung. Da die Briefträger mittlerweile auch Pakete zustellen, weiß man immer nicht, wann man seine Sendung bekommt. Nachdem die Post relativ früh durch war und ich auf dem Heimweg am Nachmittag den DHL Fahrer sah, bat ich ihn direkt am Zustellfahrzeug um meine Sendung, das würde ihm schließlich auch die vielen Treppen sparen und mir das nervtötende Klingeln. Anstatt im Auto zu schauen, guckte er in sein Handy, welches ihm die Route vorgibt. Mein Päckchen war nicht drin. Ich wünschte ihm grummelig einen schönen…

  • Dies&Das

    Wer hat an der Uhr gedreht…

    Es ist Samstag, ich frage mich wo die vergangenen fünf Werktage geblieben sind. Vielleicht ist das die Demenz, von der Andrea schreibt? Die Uhr scheint schneller zu ticken, als mir lieb ist. Vergangenes Wochenende war der Terminkalender voll. Mein Sohn war auf zwei Geburtstagsfeiern eingeladen. Beide Kinder (der beste Freund aus der Kita, und der Anwärter auf den besten Freund aus der Schule) hatten am gleichen Tag Geburtstag, wollten am selben Tag feiern. Zum Glück hat der Klassenkamerad seine Feier auf Sonntag verschoben, sodass beide Partys steigen konnten. Die Uhr lief aber gegen mich, sodass ich in der Kinderfreien Zeit nicht mal einen Bruchteil dessen geschafft habe, was ich vor hatte. Aber das ist dann eben so. Der unaufgeräumte Schreibtisch rennt mir ja nicht weg. 😉 Die Sache mit dem Feedback Da die Reaktionen auf meinen Beitrag…

  • Dies&Das

    Feedback geben

    Ist ungefragtes Feedback geben ok? Mein Arbeitgeber hat gerade aus einem (internen) Bewerberkreis eine Gruppe Mitarbeiter ausgewählt, die die Schlüsselqualifikationen gemäß unserem Führungskräftemodell erlernen, stärken und ausbauen sollen. Eine Schlüsselqualifikation einer guten Führungskraft dreht sich auch um das Thema Feedback. Ich überlege schon die ganze Zeit, wie man Feedback noch eindeutschen könnte. Alle Worte die mir einfallen sind irgendwie wertend. Und genau das soll Feedback nicht sein. Feedback soll beschreiben, nicht bewerten. Es ist ein Angebot und niemals ein Zwang. Möchte man kein Feedback, dann darf man auch sagen „Danke, aber – Nein, Danke!“. Wie oft passiert es, dass wir ungefragt unsere Meinung zu einem Thema abgeben. Sei es das Hinweisen auf Tippfehler in einem Text, den man nicht zum gegenlesen bekommen hat. Oder das schlecht sitzende Outfit. Auch immer wieder gern gewählt – Erziehungstipps. Und das…